Wien im Wandel

 

 

Österreichische Geschichte von den Babenbergern bis nach 1945 im Spiegel von sieben nicht mehr existierenden Häusern der Wiener Innenstadt, ein spannender Bogen zwischen dem goldenen und dem schwarzen Wiener Herz

 

 

 

86 SW- Abbildungen / 14 Farbabbildungen

 

Böhlau Verlag 1996  

ISBN 3-205-98561-3

K a p i t e l ü b e r s i c h t

 

Schicksalsentscheidung Am Hof

Die Residenz der Babenberger

Der "Münzhof"

Das Karmeliterkloster

Das Jesuitenkolleg

Das Jesuiten-Profeßhaus

Der Hofkriegsrat und das Kriegministerium

Am Hof 2 / Bognergasse 4-6 / Seitzergasse 1-3

 

Die letzen Jahre eines Genies und ein Italiener in Wien

Das Sterbehaus des Wolfgang Amadeus Mozart und der Mozarthof

Rauhensteingasse 8

 

Die Wiege einer Hymne und politische Gewalt im Hotel

Das Hoföbstlerische Haus und das Hotel Meißl und Schadn

Neuer Markt 2 / Kärntnerstraße 16

 

Das Los armer Studenten und ein Dichter im Gemeindebau

Das Goldbergsche Stiftungshaus und der Franz-Karl-Ginzkey-Hof

Johannesgasse 9 - 13 

 

Bürgerliche Karrieren und die Leiden eines Architekten

Die beiden Dreilaufer-Häuser und das Loos-Haus

Michaelerplatz 3 / Kohlmarkt 18 / Herrengasse 2 - 4

 

Ein Requiem für Alt-Wien

Das Taschnerhaus

Lichtensteg 4 / Rotgasse 1

 

Götterdämmerung in der Weihburggasse

Ein bürgerliches Wohnhaus

Weihburggasse 23 / Seilerstätte 12