Wien 2000 Jahre Geschichte

 

 

Wien kann auf eine rund 2000-jährige Geschichte zurückblicken. Auf Römer folgen Awaren und Slawen, schließlich die Babenberger und Habsburger. Wohlstand und Armut, Krieg und Frieden, Innovationen, Monarchie, Diktatur und Republik: All dies prägt diese Stadt an der Donau und ihre Bewohner über die Jahrhunderte und trägt zu ihrem einzigartigen Charme bei, der seinen Ausdruck in eindrucksvollen Gebäuden, aber auch in immateriellen Dingen wie beispielsweise der Kaffeehauskultur findet. Sachkundig und mit viel Liebe zu seiner Heimatstadt erzählt Edgard Haider die Geschichten, die die Geschichte Wiens über nüchterne Jahreszahlen hinaus ausmachen. Zahlreiche Abbildungen führen die Epochen anschaulich vor Augen.

 

 

 

  • Gebundene Ausgabe : 232 Seiten
  • ISBN-13 : 978-3962010409
  • Größe und/oder Gewicht : 22.8 x 2.5 x 29.7 cm
  • Herausgeber : Elsengold Verlag; 1. Edition (14. Oktober 2020)
  • Sprache: : Deutsch

 Verlagsseite Elsengold: https://was-mit-geschichte.de/2021/01/11/wien-2000-jahre-geschichte/

 

 

Buch bestellen

K a p i t el ü b e r s i c h t

 

Vindobona ( 15 v. Chr. - 400 n.Chr.)

Zur Sicherung des Imperiums: die Römer an der Donau

Die Wacht an der Donau: das Militärlager Vindobona

Hoher Standard am Außenposten: römische Kultur in Vindobona

In bürgerlicher Selbstverwaltung: die Zivilstadt

Gefahr aus dem Norden: Markomannen und Quaden

Alte Götter, neue Kulte: Religion im Wandel

Im Sog der Reichskrisen: der Untergang Vindobonas

 

Das frühe Mittelalter ( 400 - 976)

Im Strudel umherziehender Völker: das nachrömische Wien

Für Jahrhunderte dominierend: Awaren und Slawen

Festigung fränkischer Staatsmacht: die Karolingische Mark

Neues Leben innerhalb der Römermauer: die Siedlungskerne

Der Schrecken ihrer Zeit: die Ungarneinfälle

 

Die Babenberger und das böhmische Interregnum (976 -1278)

Im Bann von Sieg und Niederlagen: Wien um die Jahrtausendwende

Frucht eines politischen Kompromisses: Wien wird Residenzstadt

"Gott will es!": die Kreuzfahrer queren Wien

Stadterweiterung und Stadtrecht: das Aufblühen Wiens

Hochblüte ritterlicher Minne: der "Wunnigliche Hof ze Wienne"

Die Folge streitbarer Politik: das Ende der Babenberger

Im Machtbereich des Böhmenkönigs: das Ottokarische Wien

 

Die frühen Habsburger (1278 - 1493)

Ein schwieriger Beginn: die Festigung habsburgischer Macht

Naturkatastrophen und Pestepidemie: Wien in Weltuntergangsangst

"mit den armen unser sunder liebe": Wien unter Rudolf IV. dem  Stifter

Zweimal Bruderzwist im Hause Habsburg: die Tragödien Wiener Bürgermeister

Gefahr aus dem Norden:  die Hussitenkriege

Ein Vorgriff auf den Holocaust: die Wiener Geserah

Der Sieg des Matthias Corvinus: Wien wird ungarische Residenz

"Ehre sei Gott in der Höhe !": das Wien der Gotik

 

Wien in der Renaissance ( 1490 - 1590)

Wirtschaftlicher Niedergang, kulturelle Blüte: Wien unter Kaiser Maximilian I.

Eine Niederlage gegen den Absolutismus: die ständische Erhebung

Höchster Alarm für Wien: die Erste Türkenbelagerung

Ein folgenreicher Beschluss: Wien wird Residenzstadt Ferdinands I.

Zentrum der Gelehrsamkeit: Wien unter Kaiser Maximilian II

Prag entthront Wien als Residenz: Kaiser Rudolf II.

 

Reformation und Gegenreformation (1520 - 1590)

Ein zweischneidiges Schwert: Luthers Lehre spaltet Wien

Verbote und Visitationen: der Abwehrkampf gegen das Luthertum

Zwischenakt der Milde: die "Assecuration" Maximilians II.

Die erfolgreiche Kehrtwende: Wien wird wieder katholisch

 

Der Dreißigjährige Krieg (1618 - 1648)

Die Krise im Vorfeld: erneuter Bruderzwist im Haus Habsburg

Das Unheil nimmt seinen Lauf: der Kriegsausbruch

Höhepunkt katholischer Machtentfaltung: das Restitutionsedikt

Eine geistliche Strategie : "Klosteroffensive" und neue Universität

Die abgewendete Gefahr:  die Schweden vor Wien

 

Das Hochbarock ( 1648 - 1740)

"Allseits erschallende Musik": erste Blütezeit der Oper in Wien

Die Kehrseite der Medaille: Türkengefahr und Judenvertreibung

Der Schwarze Tod: die Pestepidemie von 1679

Entscheidungsschlacht um Wien: die Zweite Türkenbelagerung

Fortschritte und Rückschläge: das Alltagsleben nach 1683

Wie Phönix aus der Asche: die Barockstadt Wien

Ein Glücksfall für Wien: der Kunstmäzen Prinz Eugen

 

Maria Theresia und Joseph II. (1 40 - 1790)

Die abgewendete Gefahr: Wien bleibt Residenzstadt

Das große Reformwerk: Neuerungen in Staat und Stadt

Ureigene Schöpfung Maria Theresias: Schloss und Garten von Schönbrunn

Machtbewusst trotz Witwentrauer: Maria Theresias  späte Verdienste

"Schätzer der Menschheit": Mitregent Joseph II. beglückt die Wiener

Im Fieber des Reformeifers: Joseph II. als Alleinherrscher

Ein ergebnisloses Jahrhundertereignis: der Papstbesuch in Wien

Musterstadt der Aufklärung: "Kulturrevolution" in Wien

Von Sorgen geprägt: Mozarts Wiener Jahre

Ein unglückseliger Schlussakkord: Josephs Tod

 

Die Zeit der Franzosenkriege ( 1790 - 1815)

"Jakobiner" und "Fabrikenpöbel": die Furcht vor einer Revolution

Bürgeraufgebot und Kaiserhymne: das patriotische Wien

Ungebetener Gast: Napoleon besetzt Wien

Suche nach innerem Halt: die katholisch-romantische Bewegung in Wien

Beschießung und Bastei-Sprengung: Napoleon wieder in Wien

Ein herber Schlag: der Staatsbankrott

Europas Neuordnung: der Wiener Kongress

 

Wien im Biedermeier ( 1815 - 1848)

Zensur und Bespitzelung: Überwachungszentrale Wien

Hochblüte bürgerlicher Kultur: das Wiener Biedermeier

Zwischen Klassizismus und Romantik: die Architektur

Hehre Klassik, Zauberpossen, Parodien: das Wiener Theater

Eine spezielle Leidenschaft der Wiener: Musik und Tanz

Abschied von zwei Titanen der Musik: Beethoven und Schubert

Eisenbahn, Raddampfer, Gaslicht: Technik verändert der Alltag

Die Macht des Kapitals: Finanzplatz Wien

Die großen Versäumnisse: Vorboten der Revolution

Der Damm bricht: die Revolution von 1848

 

Die Ära Kaiser Franz Josephs (1848 -1916)

Die autoritären Jahre: Wien im Neoabsolutismus

Steinernes Symbol einer neuen Zeit: die Wiener Ringstraße

Die große Abbruchwelle: Abschied von Alt-Wien

Von Börsenkrach und Cholera überschattet: die Wiener Weltausstellung 1873

Für eine Weltstadt unentbehrlich: die moderne Infrastruktur

Die zweite Stadterweiterung: die Eingemeindung der Vororte

Umjubelter Liebling der Wiener: der "Walzerkönig" Johann Strauß

Von Gräben durchfurcht: das Wiener Musikleben

Leben am Limit: das Wiener Großstadtelend

Im Kampf für das Proletariat: die Sozialdemokraten

Eine neue Volkspartei: die Christlichsozialen

"Herrgott von Wien": Bürgermeister Dr. Karl Lueger

"Gründlichste Schule meines Lebens": Adolf Hitlers Wiener Jugendjahre

Folgerung aus dem Antisemitismus: der Zionismus

Der große Stein des Anstoßes: die Pysychoanalyse Sigmund Freuds

"Der Zeit ihre Kunst": die Wiener Secession

Ein handfester Skandal: das Looshaus

Feinfühlige Interpreten des "Fin de siècle": die Wiener Literaten

"Solange er lebt": Wiens letzte Friedensjahre

 

Wien im Ersten Weltkrieg (1914 - 1918)

Schocknachricht und Freudenrausch: der Kriegsausbruch

Im Würgegriff von Hunger und Kälte: das darbende Wien

Der Kaiser ist tot, es lebe der Kaiser: Thronwechsel mitten im Krieg

"In allen Fugen kracht es": der nahende Untergang

Totenschein der Monarchie: des Kaisers Machtverzicht

 

"Rotes Wien" und Ständestaat ( 1919 - 1938)

Die schwierige Selbstfindung: Wiens unsichere Zukunft

Vor dem Verhungern gerettet: die Lebensmittelhilfe für Wien

Eine Spätfolge des Krieges: die Hyperinflation

Eine Utopie wird wahr: das "Rote Wien"

Die Wiederkehr der Lebensfreude: "Wien lacht wieder"

Die Republik in Flammen: der Justizpalastbrand 1927

Der verhängnisvolle 12.Februar 1934: der Bürgerkrieg

Unter dem Kruckenkreuz: Wien im autoritären Ständestaat

Von Hitler vertrieben: Künstlerexil Wien

Der Übermacht der Gewalt weichend: das Ende der Ersten Republik

 

Wien im Dritten Reich ( 1938 - 1945)

"Ein Volk, ein Reich, ein Führer": Wien im Rausch der Begeisterung

Reibepartien, Arisierungen, Pogrom: NS-Terror von Anbeginn

Von der Euphorie zur Ernüchterung: Zäsur im Wiener Alltag

Von Sieg zu Sieg: Wien zur Zeit der "Blitzkriege"

Organisierter Massenmord: der Weg der Wiener Juden in den Holocaust

Risiko unter Lebensgefahr: der Widerstand

Das Ende einer Illusion: Bomben auf Wien

"Götterdämmerung" für Hitlers Wien: der Sieg der Roten Armee

 

Wien in der Besatzungszeit ( 1945 - 1955)

Neubeginn von null an: die Wiedergeburt Österreichs

Auferstehung aus Ruinen: der Wiederaufbau

Ein unvergesslicher Schrecken: die sowjetische Besatzungsmacht

Wien im Freudentaumel: der Staatsvertrag

 

Wien wieder frei (1955 - 1990)

Zwischen Feierlaune und Prüfungen: das erste Jahr in Freiheit

Wirtschaftswunder und neue Technik: das moderne Alltagsleben

Nicht so wie die Väter: die "Halbstarken" und die "68er"

Neue Akzente und Plattenbau: die Architektur

"Großer kultureller Ausverkauf": die Stadtbildeinbußen

Gastarbeiter und grüne Idee: struktureller und sozialer Wandel

Vermittlerrolle im Ost-West-Konflikt: Wiener Gipfeltreffen und dritter UNO-Sitz

Von faszinierender Vielfalt: die zeitgenössische Kunst

Schritt für Schritt entlarvt: Wiens Rolle im Nationalsozialismus

Der Fall des "Eisernen Vorhangs": Wien im Wendejahr 1989

 

Wien seit 1990

Neue Chancen für Wien: in Europas Mitte

Das dominierende Streitthema: die Ausländerfrage

Der lange Schatten der NS-Vergangenheit: Worten folgen Taten

Versunken oder versinkend: Wiens Welt von gestern

Licht- und Schattenseiten: Wien aktuell